Feuerwehrunimog-Förderverein

Als der alte Feuerwehrunimog vom Typ S404 nach 42 Dienstjahren am 17.06.07 ausser Dienst gestellt wurde, war für einen großen Teil der Mannschaft klar, dass dieses Fahrzeug auf keinen Fall verkauft oder in einer Garage vergammeln sollte. Mit diesem Unimog, auch „Muggl“ genannt, haben Generationen von Feuerwehrdienstleistenden unzählige Übungen aber auch schwierige und große Einsätze in teils schwerem Gelände geleistet. 

Kurzerhand haben sich am 14.03.08 14 Mitglieder der FF Breitenberg gefunden und haben einen Förderverein zum Erhalt historischer Feuerwehrgerätschaften gegründet. In einer Gründungsversammlung wurde der „ Feuerwehrunimog Föderverein“ mit eigener Satzung ins Leben gerufen.

Die Gemeinde Breitenberg bleibt Eigentümer des Fahrzeuges, nur so war es möglich, das mittlerweile seltene Kennzeichen WEG-C 538 des Alt-Landkreises Wegscheid beizubehalten. Die Unterhaltskosten für den Unimog und der weiteren historischen Gerätschaften werden vom Förderverein übernommen.
Um dem Unimog einen würdigen Rahmen zu verleihen, haben sich Mitglieder des Fördervereins und der Feuerwehr bereiterklärt, einen eigenen Stellplatz im Webereimuseum Breitenberg zu errichten. Damit reiht er sich als drittes Feuerwehrgerät nach der Handpumpe aus dem Jahr 1895 und der Robel Tragkraftspritze aus dem Jahr 1942, lückenlos in die Geschichte der FF Breitenberg bis 2007 ein.Ab Januar 2009 können interessierte Besucher neben den bereits jetzt ausgestellten Geräten auch den Unimog besichtigen. Bei Oldtimertreffen in der näheren Umgebung wird der "Muggl" ebenfalls präsent sein.

Was tun wenn's brennt?
fire-22482_1920.jpg
Bleiben Sie ruhig! Wer ruft an?, Was ist passiert?, Wo ist es passiert?
mehr Info: Notruf 112
Termine
Kalendersymbolbild.jpg
Aktuell sind keine Termine vorhanden.
zu den Terminen
Bildergalerien
photo-camera-219958_1280.jpg