Modulare Truppausbildung

Bericht in der PNP vom 21.03.2019

Sprungbrett für Karriere in Wehr

27 Feuerwehrler absolvieren Truppausbildung

Breitenberg. 27 junge Feuerwehrdienstleistende, darunter 13 Damen aus dem KBI-Bereich Passau Land Ost, haben in Breitenberg die Modulare Truppausbildung (Basismodul) absolviert. Die Aspiranten aus den Wehren Breitenberg, Gegenbach, Möslberg, Wildenranna, Oberneureuth und Hauzenberg wurden unter Leitung von KBM Alois Ritzer und den erfahrenen Ausbildern Wolfgang Pilsl, Klaus Hoier, Johann Stemplinger, Günther Höfler, Gerhard Fuchs geschult und auf die Prüfung vorbereitet.

Über die Rettung von Personen aus der Gefahrenzone bildeten Bernhard Lehner und Erwin Lorenz von der BRK-Bereitschaft Breitenberg aus. Die theoretische Ausbildung umfasste die Themen Rechte und Pflichten des Dienstleistenden, die Organisation und Rechtsgrundlagen der Feuerwehr, Rettungsgeräte, Brennen und Löschen sowie die Fahrzeugkunde. Im praktischen Teil wurde das breite Spektrum um den Brandeinsatz und die Technische Hilfeleistung behandelt.

Nach der Prüfung im Schulungsraum der Wehr Breitenberg gab KBI Horst Reschke die Ergebnisse bekannt. Obwohl alle bestanden hätten, seien Defizite in einzelnen Sachgebieten aufgetreten, die man für einen sicheren Einsatz noch beheben müsse. Reschke dankte der Feuerwehr Breitenberg und vor allem dem Kommandanten Johann Grimbs für das Bereitstellen der Geräte.

Den Lehrgang absolviert haben von der Feuerwehr Breitenberg Katrin Lorenz, Lea Sophie Süß, Stefan Hainzl, Tobias Freller, Roman Kaiser, Celina Wimmer; von Gegenbach Manuel Beer, Elias Wintersberger, Anna Sommer, Laura Kieninger; von Möslberg Julia Resch, Martina Moser; von Wildenranna Lukas Altendorfer, Thomas Bogner, Michael Kaufmann, Alexander Kurzböck, Anna Kurzböck, Hannes Poxleitner, Alexander Stoiber, Vanessa Wipplinger; von Oberneureuth Franz Bachl, Teresa Eggersdorfer, Jenny Hauzeneder, Selina Steininger; von Hauzenberg Dominik Amsl, Michael Graml und Jonas Semik.
Kreisbrandrat Josef Ascher dankte besonders den jungen Damen, die sich für das Ehrenamt in der Feuerwehr zur Verfügung stellen. Bürgermeister Helmut Rührl gratulierte den Lehrgangsteilnehmern zur bestandenen Prüfung als Sprungbrett für eine Feuerwehrkariere. − per

Zurück